Fassaden- und Dachsanierung des Brahms Kontors, Hamburg

Sanierung zweier Wohnblöcke aus den 1970er Jahren, Hamburg

Ort: Hamburg-Horn
Projekttypologie: Wohngebäude
Auftraggeber/Bauherr: Baugenossenschaft dhu eG
Projektzeit: 2017 - 2020
Wohnfläche: 2 4-geschossige Gebäudeblöcke mit 5 Hauseingängen
Baukosten: 3,1 Mio. Euro (Kostenschätzung)
Leistung: LP 1-9, Bauphysikalische Berechnungen

Zu Beginn der 1970er Jahre wurden die beiden 4-geschossigen Wohnblöcke mit insgesamt 5 Hauseingängen in Massivbauweise errichtet. Die Klinkerfassade wird durch weiße Brüstungsfelder in den Fensterachsen und weiße Balkonbrüstungen vertikal unterbrochen. Durch die zusätzliche Staffelung von bauzeitlich typischen Vor-und Rücksprüngen des größeren Wohnblocks entsteht eine dynamische Gebäudeansicht. Die Gebäude wurden als „backstein-relevant" eingestuft (Hamburger Verfahren zum Schutz stadtbildprägender Gebäude). Der Rhythmus der Hell-Dunkel-Kontraste aus Klinker und Putzflächen innerhalb der Fassade wird auch nach der energetischen Sanierung gewahrt.

Die materielle Struktur des Klinkers wird durch die Wahl eines Wärmedämmverbundsystems mit Klinkeroberfläche erhalten. Die weißen Balkon- und Fensterbrüstungen werden durch ein Wärmedämmverbundsystem mit Putzoberfläche unterhalb der Fenster und an den zurückstehenden Balkonwänden sowie Glasbrüstungen an Balkonen und Laubengängen ersetzt. Neue Fenster und Hauseingangstüren sowie die Sanierung der Flachdächer vervollständigen die energetische Sanierung. Eine Solarthermieanlage dient der Unterstützung der Warmwasserbereitung . Durch einen ebenerdigen Gebäudezugang und einen neuen Aufzug werden erstmalig 20 der insgesamt 56 Wohnungen barrierearm erschlossen.

d3 architektur energie analyse
Colonnaden 43
20354 Hamburg
fon +49 40 350 152 81 - 0
fax +49 40 350 152 81 - 09
grubmah.rutketihcra-3d@ofni